Medisports Network

(20.08.2020) In der neuen Olympia-Saison 2020/21 dürfen sich 115 Schwimmer in den USA über den Status als Nationalkader freuen. Dies gab der US-Verband am Mittwoch bekannt.

Dabei standen die Verantwortlichen in diesem Jahr vor einer neuen Herausforderung. Normalerweise besteht das Nationalteam aus den besten sechs Schwimmern des Landes über jede olympische Strecke in der Vorsaison. Aufgrund der Corona-Pandemie konnten aber 2019/2020 nur wenige Wettkämpfe stattfinden.

Daher hat der US-Verband entschieden, die Kaderathleten des vergangenen Jahres erneut ins Nationalteam zu berufen. Hinzu kommen diejenigen Athleten, die bei den wenigen Wettkämpfen der Corona-Saison schneller waren als Top-6-Schwimmer des Vorjahres. 

Die Athleten des Nationalkaders erhalten Zuschüsse für die Reisen zu Wettkämpfen des US-Verbandes, eine Sportler-Krankenversicherung sowie Zugang zu den nationalen Trainingszentren. Außerdem gibt es für Schwimmer, die unter den Top 32 der Weltrangliste lagen, eine monatliche finanzielle Unterstützung des Verbandes.

Unter den Athleten sind Stars wie Katie LedeckyCaeleb Dressel oder Chase Kalisz. Über die meisten Strecken konnte sich Sprinter Michael Andrew (50, 100 Fr. / 100 R / 100 Br / 200 Lg) für den Nationalkader qualifizieren. Ebenfalls mit dabei ist erneut Ryan Lochte

Alle Athleten, die es in den US-Nationalkader 2019/20 geschafft haben, könnt ihr HIER finden.