Medisports Network

(13.08.2020) Warum die Saisonpause nicht mal dafür nutzen, um für einen guten Zweck ins Wasser zu steigen: Am Sonntag machen genau das der deutsche Nationalschwimmer Damian Wierling sowie weitere 14 Profi- und Breitensportler aus Essen und Umgebung.

Zugunsten der bewegungsfördernden Projekte des Vereins „Be Strong For Kids“ werden die Athleten die Durchquerung des 7,5km langen Baldeneysees in Angriff nehmen. Für den Sprinter Wierling, immerhing ja Deutscher Rekordhalter über die 50m Freistil, eine ungewohnt lange Distanz. 

"Die Coronazeit hat uns nochmal besonders gezeigt, dass es manchen Kindern richtig schlecht geht", so Wierling. "Für diese Kinder wollen wir mit dieser Aktion Geld sammeln."

Neben dem Sprinter sind auch die beiden ehemaligen Essener Spitzenschwimmer Hendrik Feldwehr und Isabel Härle mit von der Partie. Immerhin für die einstige Langstreckenspezialistin Härle dürfte der Ausflug ins Freiwasser eine Rückkehr in gewohnte Gefilde darstellen.

Um 13 Uhr geht es für die 15 Schwimmer am Sonntag los und alle, die selbst nicht ins Wasser steigen, können die Aktion durch Spenden unterstützen. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Website von Be Strong For Kids unter www.bestrongforkids.de

Bild links: Be strong for Kids