Medisports Network

(11.08.2020) Vor zwei Jahren sorgte das junge Multitalent Josif Miladinov bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften für Staunen. Insgesamt sechs Titel räumte der damals in Thüringen lebende und trainierende Youngster ab. Mittlerweile ist er wieder in seinem Heimatland Bulgarien und stellt auch dort seine Klasse unter Beweis.

Bei den nationalen Nachwuchsmeisterschaften in Varna brachte der 17-jährige Miladinov am Wochenende über die 100m Schmetterling eine Zeit von 51,55 Sekunden ins Wasser und stellte damit einen neuen bulgarischen Rekord bei den Erwachsenen auf. Zum Vergleich: Er war damit fast zwei Sekunden schneller als der Deutsche Jahrgangsrekord in seiner Altersklasse. Weltweit waren 2020 nur die US-Amerikaner Caeleb Dressel (50,92) und Michael Andrew (51,33) sowie der DSV-Schwimmer Marius Kusch (51,54) besser als die am Wochenende von Miladinov gezeigte Leistung.

Auch auf anderen Strecken war der junge Spitzenschwimmer am Start. Die 50m Schmetterling gewann er in 24,14 Sekunden. Über die 100m Freistil blieb er in 49,27 Sekunden klar unter der 50er-Marke und den Kraulsprint entschied er in 22,89 Sekunden für sich.

Links zum Thema: