Medisports Network

(06.08.2020) In der kommenden Woche wird in Italien wieder schnell geschwommen. Bei der traditionellen Sette Colli Trophy in Rom geht es nicht nur um Platzierungen sondern auch die Titel der italienischen Meister 2020. Dementsprechend sind fast alle Top-Stars des Landes bei dem Meeting am Start.

Für viele von ihnen wird es der erste Wettkampf seit Beginn der Corona-Pandemie. Ursprünglich sollten die italienischen Meisterschaften schon im Frühjahr stattfinden, wurden aber wie viele andere Events auch abgesagt. So bietet nun die auf den 11. bis 13. August verschobene Sette Colli Trophy die Gelegenheit für den Neustart.

Mit dabei ist die Weltmeisterin und Olympiasiegerin Federica Pellegrini. Die Starschwimmerin feierte gestern ihren 32. Geburtstag und will sich selbst ein paar nachträgliche Geschenke machen. Ebenfalls gemeldet ist Simona Quadarella, die bei der WM 2019 über die 1500m Freistil Gold vor Sarah Köhler holte. Insgesamt nannte der italienische Verband namentlich mehr als 30 Nationalschwimmer, die in Rom mit von der Partie sein werden. Darunter fehlt lediglich der Name von Ausdauerspezialist Gregorio Paltrinieri.

Wie bei den zurückliegenden Ausgaben ist die Sette Colli Trophy auch in diesem Jahr offen für internationale Teilnehmer. Noch ist nicht bekannt, welche Gäste bei dem Meeting starten werden.

Links zum Thema: