Medisports Network

(27.07.2020) Die Hausherren haben beim internationalen Corona-Restart den Sieg davon getragen und die Punktwertung des 4-Nationen-Meetings in Ungarns Hauptstadt Budapest für sich entschieden. Am letzten Wettkampftag zog dabei erneut ein erst 17-jähriger Youngster die Blicke auf sich.

Über die 200m Lagen lieferte Hubert Kós in 1:59,08 Minuten die schnellste Zeit des Feldes ab. Bereits am Freitag hatte der Newcomer die doppelte Strecke in 4:15,77 Minuten absolviert. In beiden Events ist Kós nun der schnellste ungarische 17-Jährige aller Zeiten. 

Schnell unterwegs war auch der Audauerspezialist Akos Kalmar. Über die 1500m Freistil war er in 14:52,00 Minuten sogar besser als der Weltmeister Florian Wellbrock am Samstag in Magdeburg. Kalmar lieferte damit die stärkste Einzelleistung des 4-Nationen-Meetings ab. Bei den Damen tat es ihm die Österreicherin Caroline Pilhatsch (50m Rücken - 28,03) gleich.

Weitere Siege gab es zudem für Ungarns Superstars Kristof Milak (50m Schmetterling - 23,48) und Katinka Hosszu (200m Lagen - 2:13,98). Bei den Brustspezialisten setzten die Gäste aus Österreich ihre Dominanz im Feld der Herren fort. Auf der 50m-Distanz gewann diesmal Valentin Bayer in 27,77 Sekunden. 

Die weiteren Sieger des 4-Nationen-Meetings am Sonntag:

  • 50m Brust (w): STEPANKOVA, Lydie 2003 CZECH 0:31,40
  • 50m Schmetterling (w): DOWGIERT, Anna 1990 POLAND 0:26,46
  • 200m Rücken (w): BURIÁN Katalin 1995 HUNGARY 2:10,04
  • 200m Rücken (m): TELEGDY Ádám 1995 HUNGARY 1:58,55
  • 100m Freistil (w): FIEDKIEWICZ, Kornelia 2001 POLAND 0:55,49
  • 100m Freistil (m): KRASKA, Jakub 2000 POLAND 0:48,57