Medisports Network

(17.05.2020) Der mehrfache Olympiasieger Ryan Lochte zählt in den USA nicht nur wegen seines schwimmerischen Könnens zu den bekanntesten Sportlern sondern auch, weil er es immer auf die TV-Bildschirme des Landes schafft. Unter dem Titel "In Deep With Ryan Lochte" hat der US-Sender NBC nun eine neue Dokumentation über den 35-Jährigen angekündigt.

Im Gegensatz zum Reality-TV-Format "What would Ryan Lochte do", in dem der Spitzenschwimmer bei allerlei Blödeleien außerhalb des Beckens zu beobachten war, soll es sich diesmal eher um ernstere Themen drehen.

Die Dokumentation zeigt, wie sich das Leben des Schwimmstars nach seiner "Lügen-Affäre" am Rande der Olympischen Spiele 2016 gewandelt hat. Damals hatte Lochte fälschlicherweise behauptet an einer Tankstelle in Rio ausgeraubt worden zu sein. Es folgten eine Sperre sowie später eine weitere Zwangspause, da er sich für einem Instagram-Bild mit einer verbotenen Infusion ablichten ließ. 

Parallel dazu wurde Lochte aber auch zweifacher Vater, hat geheiratet und kämpft um die Chance auf die Olympischen Spiele in Tokio. Um diese Aspekte seines "neuen" Lebens soll es sich in der am 15. Juli erscheinenden Dokumentation voraussichtlich drehen.