Medisports Network

(06.04.2020) Im Zuge der Maßnahmen zur Endämmung des Coronavirus streicht der Deutsche Schwimm-Verband weitere Veranstaltungen. Auch die Deutschen Freiwassermeisterschaften 2020 und die Deutschen Meisterschaften im schwimmerischen Mehrkampf (SMK) werden nicht wie geplant stattfinden.

Dies gab der DSV am Montag bekannt. Die Freiwasser-DM der offenen Klasse, Masters sowie des Nachwuchses hätte ursprünglich vom 24. bis 28. Juni im brandenburgischen Strausberg veranstaltet werden sollen. Einen Ersatztermin wird es nicht geben, "da aufgrund der Temperatur-Problematik nachfolgend zu wenig Optionen für eine Neuterminierung bestehen", so der DSV.

Der für die jüngsten DSV-Talente des Jahrgangs 2009 wichtige SMK 2020 stand für den 19. bis 21. Juni in Dresden im Kalender. Dieser Wettkampf soll nun zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.

Bereits am 18. März hatte der Deutsche Schwimm-Verband alle eigenen Veranstaltungen bis zum 31. Mai abgesagt, darunter auch die Deutschen Meisterschaften der offenen Klasse sowie der Jahrgänge. Ersatztermine wird es wohl erst geben, wenn abzusehen ist, wie lange die Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie aufrecht erhalten werden müssen.