Medisports Network

(06.04.2020) Der Jahresanfang steht traditionell im Zeichen der Mannschaftsmeisterschaften. Und so gab es auch 2020 wieder in der ganzen Republik spannende Kämpfe um die DMS-Platzierungen und um die Frage: Wer steigt auf? Wer bleibt drin in der Liga?

Für viel Jubel sorgte die Antwort auf diese Fragen in diesem Jahr beim SV Waiblingen. Sowohl bei den Damen als auch den Herren gelang den Süddeutschen der Aufstieg in die 2. DMS-Bundesliga, wie aus der kürzlich vom DSV veröffentlichten offiziellen Ligeneinteilung für 2021 hervorgeht.

Ebenfalls bemerkenswert: Bei den Herren im Westen schaffte es neben der SG Euregio auch die zweite Mannschaft der SG Dortmund in die Bundesliga aufzurücken. Das wird im kommenden Jahr durchaus interessant, dann damit startet die SG Dortmund mit zwei Herrenteams in der 2. Liga. Bei den Frauen steigen die SG Neuss und die SG Bayer in die Weststaffel auf. Da das erste Team der Werksschwimmerinnen den Sprung ins Oberhaus geschafft hatte, wird es nun sowohl in der ersten als auch zweiten Liga Bayer-Teams bei den Damen geben.

Im Süden legten neben dem SV Waiblingen auch die Damen des TSV Hohenbrunn-Riemerling und die Herren aus Reutlingen/Tübingen sowie aus Gelnhausen den Aufstieg ins bundesweite DMS-Geschehen hin. Die Aufsteiger in die Nordstaffel der 2. DMS-Bundesliga kommen aus Berlin Neukölln und Bremen (Damen) sowie aus Hannover und Oldenburg (Herren).

Die komplette Ligeneinteilung der 1. und 2. DMS-Bundesliga 2021 ist HIER zu finden.

Die Aufsteiger in die 2. DMS-Bundesliga 2021:

  Damen Punkte Herren Punkte
Nord SG Neukölln II 19.051 Hannover 96 17.503
  TSG Huchting/Blumenthal Bremen  18.126 SG Region Oldenburg 17.203
         
Süd TSV Hohenbrunn-Riemerling 20.085 SV Waiblingen 20.086
  SV Waiblingen 19.755 SSG Reutlingen /Tübingen 19.866
      SV Gelnhausen  19.614
         
West SG Bayer II 18.918 SG Dortmund II 18.818
  SG Neuss 18.605 SG Euregio Swim Team 17.836
         

Bilder: SG Neuss / SV Waiblingen