Medisports Network

(25.03.2020) Die Absage-Welle im Zuge der Corona-Pandemie betraf in der zurückliegenden Woche auch die Nord- und Süddeutschen Meisterschaften der Schwimmer. Die zweithöchsten Titelkämpfe Deutschlands werden in diesem Jahr nicht stattfinden.

Sowohl die Norddeutschen Meisterschaften und Jahrgangsmeisterschaften (09./10.05.) als auch die Mehrkampfmeisterschaften (16./17.05.) wurden abgesagt. "Es wird für beide Veranstaltungen in diesem Jahr keinen Ersatztermin geben", teilt der Norddeutsche Schwimmverband mit.

Gleiches gilt für den Süden: Die Süddeutschen Meisterschaften in Riesa (08.-10.05.) und Jahrgangsmeisterschaften in Dresden (09./10.05.) finden nicht statt und sollen in diesem Jahr auch nicht nachgeholt werden. Stattdessen stehen die Gastgeber voraussichtlich für das Jahr 2021 wieder als Austragungsorte bereit.

Ebenfalls am 9. und 10. Mai sollten zudem die Jahrgangsmeisterschaften des Schwimmverbandes Nordrhein-Westfalen stattfinden. Der NRW-Verband nimmt weder an Nord- noch Süddeutschen Meisterschaften teil, sondern veranstaltet seine Titelkämpfe quasi als "Westdeutsche Meisterschaften". Die NRW-Jahrgangsmeisterschaften sollen nicht ausfallen, sondern verschoben werden. Die NRW-Meisterschaften der offenen Klasse stehen derzeit am 20. und 21. Juni im Kalender.