Medisports Network

GRATIS Badekappe! Jetzt zum swimsportMagazine-Abo. Nur noch BIS MONTAG (9.3.) --> www.swimsport-abo.de *

(06.03.2020) Marius Kusch war nicht der einzige deutsche Nationalschwimmer, der am Freitag in den Vorläufen des Pro Swim Series Meetings in Des Moines schnell unterwegs war (mehr dazu: USA: Marius Kusch schmettert im Vorlauf unter die Olympia-Norm). Auch Jacob Heidtmann stellte seine starke Form unter Beweis.

Über die 400m Lagen lieferte der seit dem Herbst in den USA trainierende 25-Jährige in 4:16,77 Minuten die mit Abstand schnellste Zeit des Feldes ab. Damit kam Heidtmann auch in die Nähe der Olympianorm. Diese steht über die 400m Lagen bei 4:15,00 Minuten. Im Finale in der Nacht zu Samstag (MEZ) hat er die Chance noch einmal nachzulegen.

Gleiches gilt für Alexander Kunert. Der Gelnhausner schwamm in Des Moines über die 200m Freistil ins A-Finale. In 1:49,25 Minuten brachte Kunert im Vorlauf die drittschnellste Zeit aller Teilnehmer ins Wasser.

Links zum Thema: