Medisports Network

(24.02.2020) Nachdem Adam Peaty bei seinem ersten Wettkampf im Olympiajahr am Wochenende sein Können über die 100m Brust unter Beweis gestellt hatte, brachte er auch über die 50m-Distanz ein paar schnelle Leistungen ins Wasser.

Beim McCullagh International Meeting in Irland lieferte der Weltrekordhalter bereits im Vorlauf eine Zeit von 26,83 Sekunden ab und setzte sich damit an die Spitze der Weltrangliste. Er blieb als erster athlet in diesem Jahr unter 27 Sekunden.

Peaty könnte es dabei gerade recht gekommen sein, dass der Wettkampf mit einem ungewöhnlichen Zeitplan stattfand: So wie es auch bei den Olympischen Spielen im Sommer gehandhabt wird, fanden die Vorläufe am Nachmittag und die Finals am Morgen des kommenden Tages statt.

Im Endlauf am folgenden Tag war Peaty dann auch ein wenig langsamer unterwegs: In 27,01 Sekunden schlug er dennoch fast eine halbe Sekunde vor dem Rest des stark besetzten Feldes um seinen Nationalmannschaftskollegen James Wilby (27,48) an. 

Links zum Thema: