Medisports Network

(18.02.2020) Im Herbst hatte der einstige kanadische Spitzensprinter Brent Hayden angekündigt, mit Blick auf die Olympischen Spiele 2020 sein Comeback geben zu wollen. Am kommenden Wochenende macht der 36-Jährige nun Ernst. 

Bei einem Meeting in Calgary wird Hayden am Samstag und Sonntag über die 50 und 100m Freistil an den Start gehen. Konkurrenz bekommt er bei seinem ersten Wettkampf seit siebeneinhalb Jahren unter anderem von mehreren Nationalmannschaftskollegen. Gemeldet sind für das Western Trans Mountain Festival auch acht Mitglieder des kanadischen Teams der Schwimm-WM 2019.

Seinen größten Triumph fuhr Hayden bei den Weltmeisterschaften 2007 in Australien ein. Über die 100m Freistil kraulte er hier zum WM-Sieg. Fünf Jahre später setzte er mit der Olympia-Medaille in London seiner Karriere einen glänzenden Schlusspunkt. 

Bei seiner Rückkehr am Wochenende hat Hayden die Möglichkeit, sich für die kanadischen Meisterschaften zu qualifizieren. Dort würde es für ihn dann um das Olympia-Ticket gehen. Auf seiner Comeback-Tour könnte der Ex-Weltmeister auch Gesellschaft von deutschen Nationalschwimmern bekommen. Hayden wird voraussichtlich ebenso wie Marius Kusch und Jacob Heidtmann beim US Pro Swim Meeting in Des Moines vom 4. bis 7. März mit von der Partie sein.

Links zum Thema: