Medisports Network

(09.01.2020) Kurz nachdem der Schwimm-Weltverband FINA den Namen von Olympiasieger Sun Yang auf der Liste der Teilnehmer an ihrer bevorstehenden FINA Champions Swim Series veröffentlichte, hat der umstrittene chinesische Superstar nun seine Starts bei der zweiteiligen Wettkampfreihe abgesagt. Dies gab er über soziale Medien bekannt.

Demnach wolle sich Sun Yang auf die Vorbereitung für die Olympischen Spiele im Sommer konzentrieren. Zuvor möchte er sich bei den nationalen Meisterschaften im März für Tokio 2020 qualifizieren.

Ob er dazu die Chance erhalten wird, bleibt abzuwarten. In diesem Monat soll das Urteil in seinem Verfahren vor dem internationalen Sportgerichtshof CAS verkündet werden. 

Sun Yang wird vorgeworfen, eine bei ihm entnommene Dopingprobe im September 2018 unbrauchbar gemacht zu haben. Der Weltverband FINA sprach ihn zunächst frei, doch die internationale Anti-Doping-Agentur WADA legte vor den CAS Einspruch gegen diese Entscheidung ein. Sollte der Sportgerichtshof im Sinne der WADA entscheiden, droht Sun Yang eine mehrjährige Sperre.

Mehr zum Thema: