Medisports Network

(08.05.2013) Wie der Deutsche Schwimm-Verband heute bekanntgab, werden die seit gestern von der FINA-Liste der genehmigten Schwimmanzüge gestrichenen Modelle woman full body (AR220993), open back, woman full body closed back (AR220994) und man jammer (AR141364) der Powerskin Carbon Pro Serie von Hersteller arena bei Wettkämpfen unter dem Dach des DSV weiterhin bis zum 21. Juli erlaubt bleiben.

"Die oben genannten Schwimmanzüge bleiben bis zum 21. Juli 2013, 24 Uhr für in Deutschland durchgeführte amtliche und nicht amtliche Wettkämpfe zugelassen. Die mit diesen Anzügen erreichten nationalen Bestmarken werden anerkannt", erklärte der DSV auf seiner Website. Unterzeichnet war die Mitteilung mit "Präsidium des Deutschen Schwimm-Verbandes".

Sie finden den kompletten Text hier.

Die Entscheidung sei in Absprache mit arena und dem Schwimm-Weltverband FINA gefallen. Bei internationalen Wettkämpfen seien die Anzüge jedoch weiterhin verboten. Die LEN sowie die FINA werden die darin geschwommenen Zeiten zudem nicht anerkennen. 

 Auch in den USA wurden die Anzüge auf nationaler Ebene zuvor freigegeben. Hier sind die genannten arena-Modelle der CarbonPro-Serie bis zum 2. Juni zugelassen.