(28.01.2023) Auch am zweiten Tag des Euro Meet in Luxemburg konnten die deutschen Schwimmer einige Achtungserfolge erzielen, insgesamt gab es viermal Bronze und einmal Silber. Gleich zu Abschnittbeginn stellte Julia Barth ihre starke Form unter Beweis und schlug nach 1500m als Zweite in 16:34,96 Minuten an und blieb nur eine Sekunde über ihrer Bestzeit. Auf die Siegerin, Paula Otero Fernandez aus Spanien fehlten ihr 2,3 Sekunden.

(27.01.2023) Seit des russischen Überfalls auf die Ukraine im Februar 2022 sind Athleten des Landes auf der großen internationalen Bühne des Sports weitgehend vom Geschehen ausgeschlossen. Das könnte sich in diesem Jahr ändern. Der Olympic Council of Asia hat Aktive Russlands und Weißrusslands offiziell zu den vom 23. September bis 8. Oktober in China stattfindenden Asienspielen eingeladen.

(26.01.2023) Traditionell ist das Euro Meet in Luxembourg einer der ersten wichtigen Formtests des Jahres für zahlreiche Spitzenschwimmer. Nachdem das beliebte Meeting 2020 und 2021 coronabedingt ausfallen musste, geht es nun von Freitag bis Sonntag in der berühmten Schwimmanlage d’Coque wieder zur Sache. Angekündigt hat sich ein hochkarätiges Teilnehmerfeld.

Das Schwimmjahr 2022 hatte einiges zu bieten. Etliche sportliche Highlights, Rekorde und Triumphe - aber auch weniger positive Themen, über die intensiv diskutiert wurde. Unser Chefredakteur Sebastian Schwenke war im Swimcast-Podcast zu Gast, um gemeinsam mit Gastgeber André auf diese spannenden Monate zurückzublicken. Es gab so viel zu rekapitulieren, dass sogar zwei Folgen des beliebten Schwimm-Podcasts daraus geworden sind. Hier könnt ihr sie euch in voller Länge anhören:

(18.01.2023) Der Deutsche Schwimm-Verband hat die mit Spannung erwarteten Nominierungskriterien für die Schwimm-Weltmeisterschaften 2023 in Fukuoka (Japan) und die Schwimm-WM 2024 in Doha (Katar) veröffentlicht. Wie bereits zuvor aus Verbandskreisen zu vernehmen war, verzichtet der DSV dabei über die Einzelstrecken auf das Aufstellen eigener Normzeiten.

Schwimmen strengt an. Jetzt mögt ihr denken: „Ach, wirklich?!“ Dass das mehrfach wöchentliche Training kräftezehrend ist, dürfte für die meisten von euch nichts Neues sein. Aber was tut ihr dafür, um nach einer Einheit rechtzeitig zur nächsten Trainingssession wieder fit zu sein? Klar – Schlaf ist die beste Erholung, aber es gibt ein paar Techniken, mit denen ihr selbst zur Regeneration beitragen könnt. Vier davon findet ihr als Teil unsere großen Trainingsspecials in der aktuellen Winterausgabe 2023 des swimsportMagazine! Darin haben wir euch satte 50 Übungen für euer Schwimmtraining zusammen gestellt. Hier könnt ihr das Heft bestellen: 

swimsportMagazine Ausgabe 33 - 50 Übungen für euer Schwimmtraining

Als kleinen Vorgeschmack findet ihr hier zwei der Regenerationstechniken, die ihr ohne großen Aufwand selbst einmal ausprobieren könnt: