Medisports Network

(10.10.2020) In wenigen Tagen beginnt in Budapest die Vorrunde der International Swimming League (ISL). Kurz vor der Abreise nach Ungarn haben die beiden deutschen Nationalschwimmer und ISL-Athleten Marius Kusch und Jacob Heidtmann in ihrer aktuellen Trainingsheimat San Diego (USA) am Donnerstag noch einen überzeugenden Formtest eingelegt.

weiterlesen

(07.10.2020) Große Schwimmevents mit hunderten Teilnehmern sind auch in der Top-Nation des Schwimmens auf absehbare Zeit wohl tabu. Der US-Schwimmverband trägt seine "US Open" daher in diesem Jahr in einem virtuellen Format aus.

weiterlesen

(01.09.2020) "Was zieh ich heute an?" Diese Frage stellen sich nicht nur Partygänger sondern auch Schwimmer, wenn es um die Auswahl des Materials für den nächsten Wettkampf geht. In den USA wird diese Wahl nun im Nachwuchsbereich deutlich eingeschränkt. Seit heute sind für Schwimmer bis zum Alter von inklusive 12 Jahren "Tech-Suits", also hochwertige Profi-Anzüge, nicht mehr zugelassen.

weiterlesen

(24.08.2020) Für uns scheint es heutzutage wie selbstverständlich zu sein, dass es in unserem Sport vier verschiedene Schwimmarten gibt. Brust, Rücken, Kraul und der bei vielen mit einer Hassliebe verbundene Schmetterlingstil. Was uns dabei manchmal gar nicht so bewusst ist: Letzteren gibt es offiziell erst seit der Mitte des 20. Jahrhunderts. Die Ursprünge des Schmetterlingsschwimmens führen zur Universität von Iowa in die USA. Doch ausgerechnet an dieser historischen Stätte soll das Schwimmen nun keine Zukunft mehr haben.

weiterlesen

(20.08.2020) In der neuen Olympia-Saison 2020/21 dürfen sich 115 Schwimmer in den USA über den Status als Nationalkader freuen. Dies gab der US-Verband am Mittwoch bekannt.

weiterlesen

(16.08.2020) Die Schwimmvereine in den USA haben zur Bewältigung der Corona-Krise spürbare Unterstützung von Verbandsseite bekommen. Insgesamt 9 Millionen US-Dollar (ca. 7.6 Mio. Euro) wurden durch den Nationalverband USA Swimming und Regionalverbände an die Clubs ausgeschüttet.

weiterlesen