Medisports Network

(10.02.2013) Bei den autralischen Freiwasser-Meisterschaften konnte die erst 14-jährige Chelsea Gubecka für eine faustdicke Überraschung sorgen. Über die olympische 10km-Distanz sicherte sie sich in 2:04:02,97 Stunden den Sieg und verwies dabei die vierfache WM-Medaillengewinnerin und Olympiateilnehmerin Melissa Gorman um 3,18 Sekunden auf den zweiten Platz.

Damit qualifizierten sich Gubecka und Gorman für die Weltmeisterschaften in Barcelona. Für Gubecka war es erst das dritte Freiwasser-Rennen überhaupt.

Bei den Herren konnte Rhys Mainstone in 1:54:39,76 Stunden souverän zu Titel und WM-Ticket schwimmen. Mit gut elf Sekunden Rückstand qualifizierte sich auch Simon Huitenga für die Weltmeisterschaften in Barcelona.

Bild: London 2012