Medisports Network

(17.10.2013) Die mit Spannung erwartete Liste der Schwimmer, welche beim diesjährigen "Duel in the Pool" starten werden, wurde veröffentlicht. Einziger deutscher Athlet, der am 20. und 21. Dezember bei dem Duell zwischen Spitzenschwimmern aus den USA und Europa in Glasgow (Großbritannien) dabei sein wird, ist der Potsdamer Yannick Lebherz. Die USA werden unter anderem von den Superstars Ryan Lochte und Katie Ledecky unterstützt.


Die Fans des Schwimmsports sollten sich den 20. und 21. Dezember dick anstreichen: Bei der dritten Auflage des "Duel in the Pool" treffen erneut Spitzenschwimmer aus den USA und Europa aufeinander. Die heute offiziell veröffentlichten Teilnehmerlisten versprechen ein Schwimmsport-Event der Extraklasse. Insgesamt stehen 36 europäische All-Stars 33 Top-Schwimmern aus den USA gegenüber. (Übersicht siehe unten)

Das Team Europa ist dabei so stark aufgestellt wie selten zuvor. Die US-Stars werden es so zum Beispiel mit den französischen Olympiasiegern Yannick Agnel und Florent Manaudou sowie deren Landsmännern Fred Bousquet, Fabien Gilot und Jeremy Stravius zu tun bekommen. Bei den Damen sorgen Namen wie die Olympiasiegerinnen Ranomi Kromowidjojo und Camille Muffat oder auch Weltmeisterin Jeanette Ottesen Gray für Spitzenqualität.

Auch der DSV wird das Team Europa unterstützen. Wie berichtet, hatte Olympia- und WM-Teilnehmer Yannick Lebherz seine Teilnahme am "Duel in the Pool" zugesagt. Dies wurde nun durch die Teilnehmerlisten bestätigt. "Ich habe eine Einladung bekommen und natürlich sofort zugesagt. Es ist schließlich eine Ehre, den Kontinent zu vertreten", so Lebherz. Der Potsdamer ist der einzige DSV-Vertreter bei dem Spitzenwettkampf. Auch zwei weitere deutsche Top-Schwimmer wurden laut swimsportnews-Informationen von den US-amerikanischen Veranstaltern für das Meeting eingeladen, mussten jedoch aufgrund der Saisonplanung absagen. Auch Chef-Bundestrainer Henning Lebherz freut sich auf das Event: "Das ist natürlich eine super Gelegenheit für die Athleten, sich zum Ende des Jahres noch einmal auf einer tollen Bühne zu präsentieren", so Lambertz kürzlich gegenüber swimsportnews.

Die USA bringen in diesem Jahr einen Mix aus gestandenen Superstars und vielversprechenden Nachwuchstalenten an den Start. Angeführt wird das US-Team von den beiden Superstars Ryan Lochte und Katie Ledecky. Mit dabei sind zudem neben Olympiasieger Tyler Clary auch die Sprintstars Anthony Ervin und Cullen Jones. Auf der Rechnung sollte man zudem die bereits bei der Schwimm-WM mit Silber ausgezeichneten Newcomer Jimmy Feigen, Chase Kalisz und Michael McBroom haben. "Das 'Duel in the Pool' ist zu einem Pflichttermin für Fans des Schwimmsports rund um den Globus geworden", so Frank Busch, Team Direktor der US-Schwimmer.

Geschwommen wird dabei nach folgendem Modus: Pro Strecke darf jedes Team maximal vier Athleten an den Start bringen, die dann einen Lauf gegeneinander bestreiten. Den Platzierungen entsprechend können die Athleten für ihr Team eine bestimmte Punktzahl erschwimmen. Bei den bisherigen Duellen gab es für die Plätze eins bis drei 5, 3 und 1 Punkt. Insgesamt werden pro Geschlecht 13 Einzel- und zwei Staffelwettbewerbe geschwommen. Jeder Athlet darf dabei maximal sechs Strecken bestreiten. Die letzten beiden Duelle im Jahr 2009 und 2011 hatte jeweils das US-Team klar für sich entschieden. Tickets für das Duel in the Pool 2013 sind ab dem 25. Oktober erhältlich.

Das Team Europa im Überblick:

Herren Damen
Roberto Pavoni (GBR) Sophie Allen (GBR)
Craig McNally (GBR) Jazmin Carlin (GBR)
Robbie Renwick (GBR) Hannah Miley (GBR)
Michael Jamieson (GBR) Lauren Quigley (GBR)
James Guy (GBR) Francesca Halsall (GBR)
Andrew Willis (GBR) Ranomi Kromowidjojo (NED)
Chris Walker-Hebborn (GBR) Daryna Zevina (UKR)
Florent Manaudou (FRA) Lotte Friis (DEN)
Frédérick Bousquet (FRA) Melanie Costa (ESP)
Fabien Gilot (FRA) Jeanette Ottesen-Gray (DEN)
Jérémy Stravius (FRA) Camille Muffat (FRA)
Yannick Agnel (FRA) Charlotte Bonnet (FRA)
Pál Joensen (FAR) Femke Heemskerk (NED)
Yannick Lebherz (GER) Mireia Belmonte García (ESP)
Bence Biczó (HUN) Michelle Coleman (SWE)
Konrad Czerniak (POL) Fiona Doyle (IRL)
Rados?aw Kaw?cki (POL) Simona Baumrtová (CZE)
Damir Dugonjic (SLO)  
Velimir Stjepanovic (SRB)  

Das "Team USA" im Überblick:

Herren Damen
Tyler Clary Cammile Adams
Kevin Cordes Sarah Denninghoff
Conor Dwyer Claire Donahue
Anthony Ervin Jessica Hardy
Jimmy Feigen Meghan Hawthorne
Nic Fink Sarah Henry
Eugene Godsoe Breeja Larson
Cullen Jones Katie Ledecky
Chase Kalisz Micah Lawrence
Michael Klueh Megan Romano
Ryan Lochte Olivia Smoliga
Tom Luchsinger Kendyl Stewart
Michael McBroom Chloe Sutton
Matt McLean Gillian Ryan
Code Miller Shannon Vreeland
Shane Ryan