Medisports Network

(23.09.2015) Nach den enttäuschenden Ergebnissen bei den Heim-Weltmeisterschaften in Kasan hat der russische Schwimmverband einen neuen Nationaltrainer benannt. Sergei Kolmogorov wird zukünftig für die Becken- und Freiwasserschwimmer zuständig sein.

Er besetzt damit gleich zwei Posten. Bisher waren Anatoly Zhuravlev als Chef-Trainer für die Beckenathleten und Alexei Akatevu als Coach für die Open Water Schwimmer zuständig.

Bei den Schwimm-Weltmeisterschaften in Kasan hatte das russische Team nur vier Medaillen gewonnen. Einen WM-Titel für Russland konnte nur die bereits einmal wegen Dopings überführte Yulia Efimova (100m Brust) holen.

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert via PayPal: