Medisports Network

(03.03.2015) Die Stiftung Deutsche Sporthilfe hat 22 neue Athleten in das Förderprogramm "ElitePlus" aufgenommen. Unter ihnen sind auch die Spitzenschwimmer Steffen Deibler, Marco Koch und Thomas Lurz.

Sie erhalten ab März auf dem Weg zu den Olympischen Spielen 2016 eine Unterstützung von 1500 Euro monatlich. Das Programm wird von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers finanziert

„Wir haben dieses Förderprogramm zu den Olympischen Spielen von London mit großem Erfolg eingeführt, von den damals 33 ElitePlus-Athleten haben 17 eine Medaille gewonnen, das sind mehr als 50 Prozent“, erklärte Jörg Adami, Direktor Förderung und Mitglied des Vorstands der Deutschen Sporthilfe.