Medisports Network

(03.07.2014) Schwimm-Olympiasieger Tyler Clary hat einen Traum und dieser besteht nicht darin möglichst viele Medaillen im Becken zu sammeln. Der US-Star will NASCAR-Rennfahrer werden. Am vergangenen Wochenende absolvierte der 25-Jährige einen ersten Renneinsatz.

Dabei bekam er direkt die Härte des Motorsports zu tun. Im Rahmen der "Summer Shootout" Serie auf dem Charlotte Motor Speedway saß er hinter dem Steuer eines Oldtimer-Rennwagens. Dabei wurde er auf Platz acht liegend in eine Kollision verwickelt und fiel auf den 20. Rang zurück. Letztlich kämpfte er sich noch einige Plätze nach vorn und wurde unter den Augen von Team-Kollege Ryan Lochte, der als Fan am Streckenrand dabei war, Fünfzehnter.

"Das war einer großartige Erfahrung. Ich hatte mir gedacht, dass das ein großer Spaß wird und hoffe, dass es nächste Wochen besser läuft", so Clary, der im Rahmen der Rennserie auch an den kommenden drei Wochenenden starten wird.

.... HTML ...