30% SALE! Der Schwimm-Wandkalender 2023 im Schlussverkauf! Nur hier: Schwimm-Wandkalender SALE

Die swimsportnews-Berichterstattung zur Kurzbahn-WM 2014 wird präsentiert von Speedo

(03.12.2014) Um 16 Uhr beginnt der heutige Finalabschnitt bei der Kurzbahn-WM in Doha. Wir geben einen kurzen Ausblick auf die heutigen Finals und Halbfinals:


Ausblick Finals Tag 1:

Ungarns Superstar Katinka Hosszu hat schon heute zum Auftakt der Kurzbahn-Weltmeisterschaften in Doha einen straffen Zeitplan. Die "Iron Lady" startet in drei Finals und geht dabei über die 200m Schmetterling und 400m Lagen als absolute Top-Favoritin ins Rennen. In beiden Finals könnte ihr höchstens die Spanierin Mireia Belmonte gefährlich werden. Hosszu hat dabei nicht nur die Medaillen sondern auch die jeweiligen Weltrekorde im Blick. Schon in den Vorläufen kam sie diesen gefährlich nahe.

Über die 200m Schmetterling wird auch DSV-Schwimmerin Franziska Hentke mit dabei sein. Sie ist die einzige Vertreterin des deutschen Teams in den heutigen Finalläufen nachdem die beiden Freistilstaffel trotz Deutscher Rekorde nicht weiterkommen konnten. Gelingt es Hentke über die 200m Schmetterling ihre nationale Bestmarke anzugreifen, dann darf sie auf eine Medaille hoffen. Den Deutschen Rekord von 2:03,47 Minuten hatte sie bei der Kurzbahn-EM 2013 aufgestellt.

Die weiteren Finals finden ohne DSV-Beteiligung statt. Der Endlauf über die 200m Freistil der Herren dürfte ein Leckerbissen für Schwimmfans werden. Neben US-Superstar Ryan Lochte und Südafrikas Olympiasieger Chad le Clos sind hier auch Europameister Velimir Stjepanovic aus Serbien und der russische WM-Dritte Danila Izotov mit dabei.

Zum Abschluss des Wettkampftages geht es über die 4x100m Freistil der Herren und die 4x200m Freistil der Damen um die Medaillen. Gerade auf der kurzen Bahn kann es hier auch einmal Teams die nicht aus den USA, Russland oder Australien kommen gelingen, sich die Titel zu sichern. In den Vorläufen gaben so zum Beispiel die Herren aus Italien und die Damen aus den Niederlanden ein gutes Bild ab.

Ausblick Halbfinals Tag 1:

In den Semi-Finals des ersten Wettkampftages kämpfen drei deutsche Schwimmer um den Einzug in die Endläufe. Über die 100m Schmetterling sollte Steffen Deibler trotz leichter gesundheitlicher Probleme damit ebenso keine allzu großen Schwierigkeiten haben wie Christian Diener über die 100m Rücken. Zudem wird Marco Koch über seine Nebenstrecke 100m Brust zu sehen sein.

Auch in den Halbfinals sollte man die Weltrekorde im Auge behalten. Über die 50m Brust der Damen könnten hier die Jamaikanerin Alia Atkinson und Litauens Schwimmsternchen Ruta Meilutyte der Bestmarke nahe kommen. Zudem wird im Halbfinale über die 100m Rücken Katinka Hosszu einen weiteren Auftritt haben und dabei ist ohnehin immer Rekordgefahr gegeben.

Links zur Kurzbahn-WM 2014:

Bild: Alibek Käsler / swimsportMagazine

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.

.... HTML ...