30% SALE! Der Schwimm-Wandkalender 2023 im Schlussverkauf! Nur hier: Schwimm-Wandkalender SALE

(08.12.2022) In der kommenden Woche wird bei den vom 13. bis 18. Dezember in Melbourne stattfindenden Kurzbahn-Weltmeisterschaften noch einmal schnell geschwommen. Zahlreiche internationale Stars haben ihr Kommen angekündigt, wie aus den Startlisten der Kurzbahn-WM 2022 hervorgeht.

Mit dabei ist so zum Beispiel der Youngster David Popovici, der im Sommer unter anderem mit WM-Titeln und dem Weltrekord über die 100m Freistil glänzte. Bisher machte er vor allem auf der Langbahn auf sich aufmerksam. Wir dürfen gespannt sein, wie er sich im 25m-Becken gegen die Konkurrenz schlägt. Diese ist durchaus hochkarätig. Popovici trifft unter anderem auf den britischen Olympiasieger Tom Dean und den Südkoreaner Hwang Sun-Woo, der bei der WM in Budapest über die 200m Freistil Silber hinter Rumäniens neuem Superstar holte.

Die australischen Gastgeber bringen bei der Heim-WM erwartungsgemäß ein starkes Team an den Start. Mit 35 Aktiven ist es die zweitgrößte Mannschaft hinter Japan, das eine 40-köpfige Auswahl ins Rennen schickt. Besonders spannend werden die Auftritte der siebenfachen Olympiamedaillengewinnerin von Tokio, Emma McKeon. Bei der WM in Budapest war sie nicht am Start, doch diesmal wird sie es wieder mit der globalen Konkurrenz aufnehmen. Auch Kaylee McKeown und Kyle Chalmers wollen beim heimischen Publikum für Jubel sorgen. 

Nicht mit dabei ist hingegen die Freistilspezialistin Ariarne Titmus. Sie verzichtete ebenso auf die Kurzbahn-WM wie ihre Dauerkonkurrentin Katie Ledecky aus den USA. Das Team aus den Staaten wird diesmal angeführt von Stars wie Lilly King, Michael Andrew, Ryan Murphy oder auch der 18-jährigen Claire Curzan, die im Sommer bei der Langbahn-WM mit fünf Medaillen glänzen konnte.

Links zum Thema:

Bild: LEN

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.

.... HTML ...