30% SALE! Der Schwimm-Wandkalender 2023 im Schlussverkauf! Nur hier: Schwimm-Wandkalender SALE

(01.12.2022) Zahlreiche deutsche Spitzenschwimmer sowie vielversprechende Talente starten ab heute beim stark besetzten Rotterdam Qualification Meet in den Niederlanden. Bei dem bis Sonntag laufenden Meeting nehmen sie es mit einigen internationalen Hochkarätern auf.

Über die 100m Brust wartet so zum Beispiel der Olympia-Zweite Arno Kamminga auf den EM-Teilnehmer Melvin Imoudu und den Paralympics-Champion Taliso Engel. Zur Potsdamer Riege um Imoudu zählt in Rotterdam laut Meldelisten auch der amtierende Kurzbahn-Vizeweltmeister Christian Diener

Mit starker Konkurrenz darf sich direkt zum Auftakt des Wettkampfes heute auch der Junioren-EM-Finalist Jarno Bäschnitt messen. Über die 200m Freistil trifft er auf den Briten Thomas Dean, seines Zeichens Olympiasieger von 2021, sowie den 2015er Weltmeister auf dieser Distanz, James Guy. Die deutschen Ausdauertalente Julia Ackermann, Julia Barth und Fabienne Wenkse wiederum bekommen es auf den langen Strecken mit der mehrfachen Freiwasser-Weltmeisterin Aurelie Muller aus Frankreich zu tun.

Aus dem Kreis der deutschen Top-Kader sind unter anderem auch die Junioren-Europameisterin Nina Sandrine Jazy sowie Zoe Vogelmann und Julia Titze, die erst vor wenigen Wochen bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften mehrere Medaillen holten, in die Niederlande gereist. Neben Taliso Engel werden zudem weitere deutsche paralympische Spitzenschwimmer wie Verena Schott oder Malte Braunschweig in Rotterdam starten.

Links zum Thema:

News über euren Lieblingssport - Unabhängig, schnell und objektiv! Unterstützt unsere Arbeit auf www.swimsportnews.de jetzt ganz unkompliziert und anonym via PayPal:

.

.... HTML ...