(15.06.2022) Die am Samstag beginnenden Schwimm-Weltmeisterschaften in Budapest werden ohne den britischen Schwimmstar Duncan Scott stattfinden. Wie der 25-Jährige am Dienstag bekannt gab, wird er aufgrund der Nachwirkungen einer Corona-Infektion nicht bei der WM antreten.

(14.06.2022) China wird bei den am Samstag beginnenden Weltmeisterschaften in Budapest eines der größten Teams stellen. Insgesamt 45 Aktive wurden für die Wettbewerbe im Becken sowie Freiwasser nominiert.

(04.06.2022) Der Deutsche Schwimm-Verband hat neun Aktive ins Team für die Freiwasser-Wettbewerbe bei den Schwimm-Weltmeisterschaften in Budapest (18. Juni – 03. Juli 2022) berufen, womit dieses ähnlich groß ist, wie die elfköpfige Crew der Beckenschwimmer. Angeführt werden die Open Water Asse vom Olympiasieger Florian Wellbrock und der Olympiafünften Leonie Beck.

(23.05.2022) Während einige seiner Vereinskollegen am Wochenende bei den spanischen Freiwassermeisterschaften um die Tickets zu den Welt- und Europameisterschaften gekämpft haben, empfahl sich der Magdeburger Ben Langner in der heimischen Elbeschwimmhalle für die Open Water Events der Schwimm-WM 2022.

(21.05.2022) Florian Wellbrock hat seinem Programm für die Weltmeisterschaften in Budapest im kommenden Monat einen weiteren Einsatz hinzugefügt. Am Samstag gewann der Olympiasieger beim vom Deutschen Schwimm-Verband auserkorenen Qualifikationswettkampf in Spanien die 5km im Freiwasser und wird damit diese Strecke wohl auch bei der WM in Angriff nehmen.

(20.05.2022) Über Spanien nach Ungarn: Diese Route haben heute Lea Boy und Niklas Frach gebucht. In packenden Rennen sicherten sich die beiden die verbleibenden Startplätze für die 10km-Events bei den Schwimm-Weltmeisterschaften kommenden Monat in Ungarn.