(01.08.2021) Mit der Bronzemedaille für Florian Wellbrock sind die Beckenevents der Olympischen Spiele in Tokio zu Ende gegangen. Es war ein packendes Rennen, das vor allem auf den letzten 50m für Spannung sorgte. Mit einer fulminanten letzten Bahn sicherte sich der US-Amerikaner Bobby Finke die Goldmedaille. Die dramatischen letzten 200m des Finals könnt ihr euch hier anschauen:

(01.08.2021) Ein Regisseur würde sagen: Die Beckenwettbewerbe der Olympschen Spiele in Tokio sind im Kasten. Schön zu lesen ist, dass Deutschland seit 13 Jahren wieder im Medaillen-Tableau vertreten ist. Zum Abschluss der Wettbewerbe gab es am Sonntag Bronze für Florian Wellbrock. So sieht der Olympia-Medaillenspiegel der Schwimm-Events in Tokio aus:


Der Becken-Medaillenspiegel bei der Olympischen Spiele 2021 nach Tag 8/8:

(01.08.2021) Mit der Bronzemedaille über die 1500m Freistil hat Florian Wellbrock bei den Olympischen Spielen in Tokio den glänzenden Schlusspunkt für die deutschen Beckenschwimmer gesetzt. Der Magdeburger, der das Finale lange Zeit angeführt hatte, trauerte der verpassten Chance auf Gold nicht lange nach und freute sich direkt nach dem Rennen über das Edelmetall.

(01.08.2021) Mit einem Weltrekord sind die Beckenwettbewerbe der Olympischen Spiele zu Ende gegangen. Die US-Herren setzte zum Abschluss der Events im Tokyo Aquatics Center in 3:26,78 Minuten eine neue Bestmarke über die 4x100m Lagen.

(01.08.2021) Zum Abschluss der Beckenwettbewerbe bei den Olympischen Spielen in Tokio sorgten auch die Staffelevents für Spannung. Über die 4x100m Lagen der Damen sicherte sich das Quartett aus Australien haarscharf vor den USA den Titel.

(01.08.2021) Florian Wellbrock hat bei den Olympischen Spielen in Tokio die Bronzemedaille über die 1500m Freistil geholt. Nach einem packenden Rennen musste der Magdeburger erst auf der letzten Bahn den US-Schwimmer Bobby Finke und den Ukrainer Mykhailo Romanchuck vorbeiziehen lassen.