Medisports Network

(14.10.2019) Es wurde geklettert, gebaggert und auch geschwommen: Insgesamt 14 Sportarten präsentierten am Wochenende bei den ANOC World Beach Games in Katar Events, die es bisher nicht in das Programm der Olympischen Spiele geschafft haben. Für die Freiwasser-Schwimmer ging es dabei über die 5km-Strecke zur Sache.

Auch mehrere deutsche Athleten waren hierbei am Start. Im Rennen der Damen sicherte sich die Würzburgerin Leonie Beck (59:53 Minuten) haarscharf hinter der Brasilianerin Ana De Jesus Soares (59:51) und der Chinesin Yawen Hou (59:52) die Bronzemedaille. Die Magdeburgerin Finnia Wunram landete auf Rang 15.

Bei den Herren tat es Becks Würzburger Teamkollege Sören Meißner seiner Vereinskameradin gleich. Nach 55:28 Minuten schnappte er sich ebenfalls Bronze in einem engen Finish hinter Marcello Guidi (55:25) aus Italien und dem zweitplatzierten Russen Denis Adeev (55:26). Für den Gelnhausener Niklas Frach gab es den 19. Platz.

Links zum Thema: