Medisports Network

WM-News präsentiert von Smit Sport - Anzüge und Equipment für Schwimmer!

(23.07.2019) Der Leipziger David Thomasberger hat bei seinen ersten Schwimm-Weltmeisterschaften knapp den Sprung ins Halbfinals verpasst. Über seine Paradestrecke 200m Schmetterling kam der 23-Jährige im Vorlauf auf den 20. Platz.

In 1:57,31 Minuten blieb Thomasberger um 1,3 Sekunden über seiner persönlichen Bestzeit, die locker zum Weiterkommen gereicht hätte. Viel fehlte heute nicht: Lediglich um 1,7 Zehntel schwamm der mehrfache Deutsche Meister in dem engen Feld am Halbfinale vorbei. 

"Die ersten 100m waren echt gut", so Thomasberger, der nach 55,49 Sekunden rumging. "Auf den zweiten 100m hab ich dann schon unterwegs gemerkt, dass es hart wird. Für mich ist es unverständlich, weil das Training lief super und ich hatte eine super Saison ohne gesundheitliche Ausfälle und bin natürlich enttäuscht", meinte er nach seinem Rennen ratlos. 

Die Vorlaufbestzeit kam in 1:54,19 Minuten vom 19-jährigen Ungarn Kristof Milak. Auch der Japaner Daiya Seto blieb in 1:54,56 Minuten unter der 1:55er-Marke.

Über die 50m Brust ließ Adam Peaty schon im Vorlauf keine Zweifel daran aufkommen, dass er nach dem Sieg über die 100m-Distanz auch auf der Sprintstrecke seinem dritten WM-Titel in Folge entgegenschwimmt. In 26,28 Sekunden lieferte er die mit Abstand schnellste Zeit des Feldes ab. Dahinter folgten zeitgleich in 26,73 Sekunden die Brasilianer Joao Gomes und Felipe Lima. Insgesamt blieben neun Athleten unter 27 Sekunden.

Bei den Damen über die 200m Freistil blieb überraschend der Block von Katie Ledecky leer. Die US-Starschwimmerin hat mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, wie ihr Team vorab bekanntgab. In Abwesenheit der Olympiasiegerin lieferte die Schwedin Sarah Sjöström in 1:55,14 Minuten die Vorlaufbestzeit ab. Um es ins Halbfinale zu schaffen, musste eine Zeit von 1:59,18 Minuten geschwommen werden.

Neben Thomasberger musste auch Florian Wellbrock heute in den WM-Vorläufen die Segel streichen. Mehr dazu hier: Schwimm-WM | Wellbrock ratlos - Vorlaufaus auf Platz 17

.

Die Links zur Schwimm-WM 2019 

WM-Bilder: Alibek Käsler / swimsportnews