Medisports Network

(18.06.2019) Nachdem die US-Schwimmhoffnung Regan Smith vor wenigen Tagen ihren Junioren-Weltrekord über die 200m Rücken an ihre australische Konkurrentin Kaylee McKeown abgeben musste, sorgte sie am vergangenen Wochenende nun ebenfalls für eine Rekordleistung - besser gesagt direkt zwei davon.

Zunächst drückte sie über die 100m Rücken in den Vorläufen eines Meetings in Indianapolis den Junioren-Weltrekord auf 58,55 Sekunden. Im Finale setzte sie dann noch einen drauf und stellte in 58,45 Sekunden eine weitere Bestmarke auf.

Smith hält den Junioren-Weltrekord über die 100m Rücken bereits seit 2017. Innerhalb dieser Zeit hat sie die Bestmarke um fast eine Sekunde (0,89s) verbessert.

In der aktuellen Weltrangliste liegt sie damit an zweiter Stelle hinter der Kanadierin Kylie Masse (58,16). Im Alltime Ranking der schnellsten 100m-Rückenschwimmerinnen aller Zeiten belegt Smith nun zeitgleich mit Ungarns Superstar Katinka Hosszu den siebten Platz.