Medisports Network

(15.06.2019) Zum Abschluss der Mare Nostrum Tour sind auch zahlreiche deutschen Nationalschwimmer ins katalonische Barcelona gereist. Im ersten Wettkampfabschnitt stellte direkt mal der WM-Teilnehmer David Thomasberger seine gute Form unter Beweis.

Über die 200m Schmetterling lieferte der Leipziger in 1:59,36 Minuten die schnellste Zeit der Vorläufe ab und darf damit im Finale auf der Bahn vier an den Start gehen.

Fünf weiteren deutschen Schwimmern gelang am Samstag der Sprung in die Mare Nostrum Finals. Gleich doppelt ist das DSV-Team über die 200m Freistil der Damen vertreten. Hier zogen Julia Mrozinski (3. - 1:59,45) und Reva Foos (7. - 2:00,21) in den Endlauf ein.

Stark präsentierte sich erneut die junge Hannoveranerin Angelina Köhler, die über die 100m Schmetterling in 58,95 Sekunden als Zweite weiterkam und im Finale auf Superstars wie die Olympiasiegerinnen Katinka Hosszu und Penny Oleksiak oder auch die dänische Ex-Weltmeisterin Jeanette Ottesen trifft.

Über die 200m Rücken schwamm sich zudem Christian Diener (7. - 2:02,56) ins Finale. Gleiches gelang Anna Kroniger (8. - 2:30,10) über die 200m Brust.

Links zum Thema: