Medisports Network

(07.06.2019) Vor mehreren Wochen wurde bekannt, dass der italienische Spitzensprinter Andrea Vergani Anfang April positiv auf die unter anderem in Cannabis vorkommende verbotene Substanz THC getestet wurde. Nun hat Italiens Anti-Doping-Agentur die Strafe gegen den 21-Jährigen verhängt.

Rückwirkend zum 19 April wird Vergani für drei Monate gesperrt. Damit könnte er theoretisch sogar wieder bei den Weltmeisterschaften im Sommer starten. Die Beckenwettbewerbe bei der WM 2019 beginnen am Juli. Verganis Hauptstrecke, die 50m Freistil, stehen am 26. Juli auf dem Programm.

Das Problem aus seiner Sicht: Neben der Wettkampfsperre werden auch Verganis Ergebnisse bei den italienischen Meisterschaften gesperrt. Hier hatte er ursprünglich in 21,53 Sekunden die Qualifikationszeit für die WM erbracht. Diese wird nun allerdings aus den Büchern gestrichen.