Medisports Network

(06.06.2019) In den kommende beiden Wochen wird rund ums Mittelmeer wieder schnell geschwommen. Bei den traditionellen drei Meetings der Mare Nostrum Tour legen etliche Top-Stars knapp anderthalb Monate vor den Weltmeisterschaften in Südkorea einen Formtest ein. Zum Auftakt in Monaco sind auch zwei deutsche Nationalschwimmer dabei.

Über die 200 und 400m Freistil der Damen wird Reva Foos ins Wettkampfbecken springen und tritt dabei unter anderem gegen Ungarns Superstar Katinka Hosszu an. Auf den Bruststrecken der Herren ist ihr Frankfurter Teamkollege Marco Koch zu sehen.

Der dreifache Weltmeister bekommt es dabei mit starker internationaler Konkurrenz zu tun. Gemeldet sind so zum Beispiel der japanische WM-Medaillengewinner Yasuhiro Koseki, der russische Kurzbahn-Weltmeister Kirill Prigoda, Weißrusslands WM-Hoffnung Ilya Shymanovich oder auch Giedrus Titenis aus Litauen sowie US-Youngster Michael Andrew.

Nach dem Meeting am Samstag und Sonntag in Monaco wird die Mare Nostrum Tour mit den Wettkämpfen in Canet en Roussillion (11./12.06.) und Barcelona (15./16.06.) fortgesetzt.

Links zum Thema: