Medisports Network

(31.05.2019) In den vergangenen beiden Jahren glänzte Maya Tobehn bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften mit jeweils siebenfachem Gold und bei den derzeit in Berlin stattfindenden Titelkämpfen 2019 liegt sie voll auf Kurs, dieses Kunststück zu wiederholen. Am vierten Wettkampftag der DJM sicherte sie sich vor heimischem Publikum den fünften Sieg.

Über die 200m Lagen gewann Toben in 2:15,16 Minuten das Finale im Jahrgang 2002. In den zurückliegenden Tagen war ihr dies bereits über die 50m Schmetterling, 100m und 200m Freistil sowie die 200m Rücken gelungen.

Die stärkste Leistung lieferte Tobehn über die 200m Lagen heute damit allerdings nicht ab. Bei den ein Jahr jüngeren Schwimmerinnen war die Heidelbergerin Zoe Vogelmann in 2:14,42 Minuten mehr als eine halbe Sekunde schneller. Bei den Herren schlug über diese Strecke Louis Dramm in 2:04,70 Minuten mit der Spitzenzeit an und feierte damit den dritten Titel in Berlin. 

Gleiches gelang über die 50m Freistil seinem Leipziger Stützpunktkollegen Louis Schubert, der in 24,11 Sekunden den Jahrgang 2004 gewann. Dramm selbst musste sich bei den 2002ern in 23,14 Sekunden mit Silber zufrieden geben, denn in 22,30 Sekunden zündete der Sprintyoungster Artem Selim mal wieder eine Rakete und blieb nur vier Hundertstel über seinem Deutschen Altersklassenrekord.

Bei den jungen Freistil-Sprinterinnen stellte die Münchnerin Amelie Zachenhuber ihre Qualitäten unter Beweis. Sie lieferte in 25,83 Sekunden die Siegerzeit bei den 15-Jährigen ab und war damit auch schneller als die Athletinnen der Jahrgänge 2002 und 2003.

Über die 400m Freistil schlugen erneut mehrere Titelsammler der vergangenen Tage zu. Bei den Damen sicherte sich Delara Ditterich (4:22,87) nach ihren Siegen über die 200m und 800m Freistil sowie 400m Lagen die vierte Goldmedaille im Jahrgang 2005. Wenig später taten es ihr bei den Herren der Wiesbadener Alexander Eichler und der Magdeburger Linus Schwedler gleich. Eichler gewann die 400m Freistil in 4:36,24 Minuten und stand damit bei den jüngsten Sportlern der DJM im Jahrgang 2007 zum vierten Mal ganz oben auf dem Podium. Schwedler sicherte sich in 4:11,09 Minuten seinen vierten Titel bei den 2005ern. Auch die Chemnitzerin Lara Seifert machte ihr goldenes Quartett voll. Sie gewann das Finale im Jahrgang 2004 (4:19,48). Die schnellsten Zeiten über die 400m Freistil lieferten die beiden 2002er Jahrgänge Giulia Goerigk (4:19,14) und Sven Schwarz (3:56,94) ab.

.

Die Deutschen Jahrgangsmeister 2019 am Freitag:

200m Lagen (w):

  • 2007: Mila Wazner SGR Karlsruhe 02:30,38
  • 2006: Nele Prätorius  Swim-Team Stadtwerke Elmshorn 02:24,83
  • 2005: Lucie Mosdzien SV Halle Saale 02:23,86
  • 2004: Lara Seifert SC Chemnitz von 1892 02:18,71
  • 2003: Zoe Vogelmann SV Nikar Heidelberg 02:14,42
  • 2002: Maya Tobehn Berliner TSC 02:15,16

200m Lagen (m):

  • 2007: Subäjr Biltaev  SV Cannstatt 02:25,93
  • 2006: Franz Ahnert  Erfurter SSC 02:14,24
  • 2005: Julien Niederberger Wasserfreunde Spandau 04 02:11,88
  • 2004: Kiran Winkler SC Magdeburg 02:10,20
  • 2003: Cedric Büssing SG Dortmund 02:08,72
  • 2002: Louis Dramm Dresdner Delphine 02:04,70
  • 2001: Nikita Rodenko SG Mittelfranken 02:04,86

50m Freistil (w):

  • 2007: Klara Sophie Beierling  SG Berliner Wasserratten 00:28,13
  • 2006: Celina Springer SG Dortmund 00:26,62
  • 2005: Rianne Rose TV 1843 Dillenburg 00:26,84
  • 2004: Amelie Zachenhuber SC Prinz Eugen München 00:25,83
  • 2003: Jasmin Kroll Wasserfreunde Spandau 04 00:26,09
  • 2002: Katharina Wrede SSG Braunschweig 00:26,04

50m Freistil (m):

  • 2007: Luis Konkel NSSV Delphin Neubrandenburg 00:27,44
  • 2006: Jannes Marten Pufahl SV Olympia Rostock 00:25,22
  • 2005: Martins Zabothens PSV Cottbus 90 00:24,76
  • 2004: Louis Schubert SSV Leutzsch 00:24,11
  • 2003: Manuel Kohlschmid SV Wacker Burghausen 00:23,66
  • 2002: Artem Selin Nübad-Flipper 00:22,30
  • 2001: David Erbes AMTV-FTV Hamburg 00:22,99

400m Freistil (w)

  • 2007: Eva Gräfin von Brühl Dresdner SC 1898 04:39,79
  • 2006: Laura Feldvoss SC Magdeburg 04:28,09
  • 2005: Delara Ditterich SV Nikar Heidelberg 04:22,87
  • 2004: Lara Seifert SC Chemnitz von 1892 04:19,48
  • 2003: Lara-Marie Schönfeldt SG Neukölln Berlin 04:21,95
  • 2002: Giulia Goerigk SGR Karlsruhe 04:19,14

400m Freistil (m)

  • 2007: Alexander Eichler SC Wiesbaden 1911 04:36,24
  • 2006: Kaii Liam Winkler SG Neukölln Berlin 04:23,75
  • 2005: Linus Schwedler SC Magdeburg 04:11,09
  • 2004: Kiran Winkler SC Magdeburg 04:03,74
  • 2003: Silas Beth SG Bad Schwartau 03:57,56
  • 2002: Sven Schwarz W98 Hannover 03:56,94
  • 2001: Kevin Jan Behnke SG Neukölln Berlin 03:58,21

Die wichtigsten Links zur DJM Schwimmen 2019: