Medisports Network

(24.05.2019) Der Deutsche Schwimm-Verband hat einen neuen Bundestrainer für den Bereich Nachwuchs und Sichtung. Seit dem 1. Mai ist der 45-jährige Carsten Gooßes für diesen Bereich verantwortlich.

Der Diplom-Trainer coachte unter anderem den Olympiamedaillengewinner Steffen Driesen und war zuletzt als Landestrainer beim Schwimmverband Niedersachsen tätig. 

Mit seinen ehemaligen Landestrainer-Kollegen der weiteren Schwimmverbände soll Gooßen nun in neuer Funktion eng zusammenarbeiten. Zudem gehört die strategischen Nachwuchsentwicklung sowie die Durchführung von Maßnahmen der Jugend-Nationalmannschaften zu seinen Aufgaben. 

„Ich bin in gewissem Maße das Bindeglied zwischen den Landesverbänden und dem DSV im Bereich des Nachwuchskaders und freue mich auf die neue Herausforderung“, erklärt Gooßes auf der Website des Deutschen Schwimm-Verbandes.

Der Nachwuchsbereich dreht sich um die Schwimm-Talente, bevor diese das Junioren-Alter erreichen. Hier übernimmt dann Junioren-Bundestrainer Mitja Zastrow.

Der aktuelle Bundestrainer-Kader des Deutschen Schwimm-Verbandes (Schwimmen):

  • Bundestrainer - Team Chef: Bernd Berkhahn
  • Bundestrainer - Team Coach: Hannes Vitense
  • Bundestrainer - Freiwasser: Stefan Lurz
  • Bundestrainer - Junioren: Mitja Zastrow
  • Bundestrainer - Nachwuchs: Carsten Gooßes