Medisports Network

(14.05.2019) Der Franzose Marc-Antoine Olivier und die Italienerin Arianna Bridi haben die zweite Station der Marathon Swim World Series für sich entschieden. Beim Rennen im Meer vor den Seychellen setzte sie sich über die 10km-Distanz gegen die internationale Konkurrenz durch.

Olivier erreichte nach 1:56:02,00 Stunden als Erster das Ziel. Dahinter setzten sich Nicholas Sloman (1:56:04,10) und Kristof Rasovszky (1:56:04,30) im knappen Kampf um die Medaillen durch.

Der Saarländer Andreas Waschburger landete nach 1:57:18,90 Stunden auf Platz 16. Damit konnte er seinem Punktekonto für die Gesamtwertung zumindest zwei Zähler hinzufügen. Sein DSV-Kollege Christian Reichert konnte das Rennen nicht beenden.

Bridi gewann das Rennen der Frauen nach 2:01:33,90 Stunden vor der Brasilianerin Ana Marcela Cunha (2:01:34,10) und der Französin Lara Grangeon. Bei den Damen waren keine deutschen Schwimmerinnen am Start.

Links zum Thema: