Medisports Network

(22.04.2019) Am Mittwoch erst lieferte Adam Peaty bei den britischen Meisterschaften über die 50m Brust in 26,49 Sekunden eine neue Bestleistung an der Spitze der Weltrangliste ab. Lange hatte er diese Position aber nicht inne. Am Sonntag konnten sich in Brasilien gleich zwei Athleten vor ihn setzen.

In den Vorläufen des einst als Maria Lenk Trophy bekannten Brasilien-Pokals in Rio de Janeiro verbesserte Joao Gomes Jr. den südamerikanischen Rekord über die 50m Brust auf 26,42 Sekunden. Dahinter blieb auch Felipe Lima (26,48) noch unter der Leistung von Adam Peaty.

Im Finale konnten die beiden Brasilianer sich nicht noch einmal steigern. Gomes wurde in 26,80 Sekunden diesmal nur Dritter und musste sich Felipe Lima (26,50) und Felipe Silva (26,75) geschlagen geben.

Auch auf den weiteren Sprintstrecken ließen es die Schwimmer in Brasilien krachen. Der bereits 39-jährige Nicholas Santos schwamm über die 50m Schmetterling 22,77 Sekunden die weltweit aktuell zweitschnellste Zeit des Jahres. Zudem setzte sich Bruno Fratus über die 50m Freistil in 21,47 Sekunden an die Spitze der Weltrangliste.