Medisports Network

(18.04.2019) Vor anderthalb Wochen deutete es sich bereits an, nun ist es offiziell: Berlin wird Teil der Schwimm-Weltcupserie 2019. Dies bestätigte der Deutsche Schwimm-Verband am Donnerstag offiziell in einer Pressemitteilung.

Wie erwartet wird der Schwimm-Weltcup 2019 vom 11. bis 13. Oktober in Berlin stattfinden. Neu ist dabei, dass das Event nicht auf der 25m-Bahn sondern im ungeteilten 50m-Becken ausgetragen wird.

"Der Weltcup (wird) von der FINA zum Qualifikationswettkampf für die Olympischen Spiele in Tokio 2020 aufgewertet und dürfte, wie in der Vergangenheit auch, viele internationale Top-Stars der Schwimmszene in die Sportmetropole locken", so der DSV. "Außerdem wird der FINA Weltcup ab sofort wieder einen festen Platz im Sportkalender der Hauptstadt haben. Berlins Schwimmfans können sich auf tolle Wettkämpfe freuen", kündigt Berlins Sportstaatssekretär Aleksander Dzembritzki an. 

Seit Beginn des Jahrtausends war die Bundeshauptstadt mit Ausnahme von 2014, 2015 und 2018 in jedem Jahr Gastgeber eines Weltcup-Meetings und empfing dabei Superstars wie Michael Phelps, Sarah Sjöström auch Dauergast Chad le Clos, der in diesem Jahr sein zehnjähriges Weltcup-Jubiläum feiern könnte. 

Die Stationen der FINA Weltcup-Serie 2019:

  • 02.-04. August: Tokio (JAP)
  • 08.-10. August: Jinan (CHN)
  • 15.-17. August: Singapur
  • 04.-06. Oktober: Budapest (HUN)
  • 11.-13. Oktober: Berlin (GER) 
  • 01.-03. November: Kasan (RUS)
  • 07.-09. November: Doha (VAE)

.

Links zum Thema: