Medisports Network

(14.04.2019) Zum Abschluss des Pro Swim Meetings in Richmond (USA) gab es doch noch einen Podestplatz für die deutschen Schwimmer: Über die 200m Rücken schwamm Sonnele Öztürk zu Bronze.

In 2:10,74 Minuten (Vorlauf: 2:10,54) kam die 21-Jährige zwar nicht an die Normzeit für die Schwimm-WM 2019 (2:09,50) heran. Die US-Studentin unterbot damit aber klar die zur Qualifikation für die Universiade geforderte Zeit von 2:12,09 Minuten.

In den weiteren Finals lieferten die Herren über die 100m Freistil starke Leistungen ab und das obwohl Superstar Caeleb Dressel hier auf seinen Start verzichtet hatte. Mit Ryan Held (48,70), Tate Jackson (48,76) und Michael Chadwick (48,89) blieben gleich drei Athleten unter 49 Sekunden.

Links zum Thema: