Medisports Network

(19.03.2019) Der mehrfache WM-Medaillengewinner Kenneth To ist am Montag überraschend verstorben. Entsprechende Medienberichte bestätigten Familienangehörige und Teamkollegen.

Demzufolge habe sich To nach Training unwohl gefühlt und sei daraufhin ins Krankenhaus eingeliefert worden. Dort verstarb er im Alter von erst 26 Jahren. Genauere Hintergründe zur Todesursache sind noch nicht bekannt.

Zwischen 2004 und 2016 holte Kenneth To vier Medaillen bei Weltmeisterschaften für Australien und gewann 2012 den FINA-Gesamtweltcup. Vor zwei Jahren wechselte er das Startrecht zu seinem Geburtsland Hongkong.

Seit Beginn dieses Jahres trainierte er in Florida unter Spitzencoach Gregg Troy an der Seite von Top-Athleten wie Caeleb Dressel. Auch die deutsche WM-Finalistin Aliena Schmidtke gehört der Trainingsgruppe an.