Medisports Network

(07.11.2018) Mehr als zwei Millionen US-Dollar an Preisgeldern wird der Schwimm-Weltverband FINA bei der im kommenden Monat anstehenden Kurzbahn-WM ausschütten. Damit ist der Prämientopf fast doppelt so prall gefüllt wie noch bei den zurückliegenden Weltmeisterschaften im Jahr 2016.

Ursprünglich hatte die FINA noch vor wenigen Tagen erklärt, so wie 2016 rund 1,2 Millionen US-Dollar an Preisgeldern vergeben zu wollen. Am Dienstag gab der Verband in einer Pressemitteilung nun aber den neuen Prämienschlüssel bekannt.

Die Vergütung einer Goldmedaille steigt demnach von 8.000 auf nun 10.000 US-Dollar. Besonders stark ist der Anstieg aber bei der Prämie für Platz 8. Diese betrug 2016 noch 500 US-Dollar und wird nun auf 2000 US-Dollar vervierfacht. Es lohnt sich also in jedem Fall bei der Kurzbahn-WM ins Finale zu kommen.

Die Prämien bei der Kurzbahn-WM 2018:

1. Platz: $10.000
2. Platz: $8000
3. Platz: $7000
4. Platz: $6000
5. Platz: $5000
6. Platz: $4000
7. Platz: $3000
8. Platz: $2000
Weltrekordbonus: $15.000