Medisports Network

(06.11.2018) Sarah Köhler war am vergangenen Wochenende beim North Sea Swim Meet in Norwegen schnell unterwegs, doch auch eine ihrer Konkurrentinnen stellte in den zurückliegenden Tagen auch ihrer Konkurrentin Simona Quadarella ihre starke Form unter Beweis.

Die Europameisterin sorgte bei einem Meeting in Rom über die 1500m Freistil in 15:44,76 Minuten für einen neuen italienischen Rekord. Sie war damit fast zwei Sekunden schneller als bei der bisherigen Bestleistung, die sie selbst erst im Januar aufgestellt hatte.

Quadarelle setzte sich mit dieser Leistung an die Spitze der aktuellen Weltrangliste. An Sarah Köhlers deutsche Rekordzeit von 15:39,74 Minuten, die die Frankfurterin beim Meeuw Cup 2017 in Wiesbaden aufgestellt hatte, kam Quadarella aber nicht heran. 

Im Dezember wird die Italienerin bei den Kurzbahn-Weltmeisterschaften über die 400 und 800m Freistil starten. Die 1500m-Strecke steht bei der Kurzbahn-WM nicht auf dem Plan.