Medisports Network

(05.11.2018) Auch zum Abschluss des North Sea Swim Meet in Norwegen konnten die Magdeburger Schwimmer noch einmal kräftig vorn mitmischen. Über die 400m Lagen sicherte sich Franziska Hentke den Sieg.

Dabei kam sie in starken 4:33,56 Minuten bis auf weniger als eine Sekunde an ihre persönliche Bestleistung (4:32,68) heran und stellte einen neuen Meetingrekord auf. Auf dem dritten Platz sicherte sich ihre Teamkollegin Pia-Sophie Berndt (4:46,63) die Bronzemedaille. Ebenfalls Bronze gab es später zudem für Hentke über die 100m Schmetterling (58,58).

Über die 200m Rücken der Herren gab es Gold für Lukas Märtens. Der 17-Jährige war in 1:58,20 Minuten nicht zu schlagen. Auch Sarah Köhler durfte zum Abschluss des Meetings noch einmal auf dem Podest stehen. Nachdem sie die 400 und 800m Freistil in Norwegen gewonnen hatte, gab es diesmal in 1:57,96 Minuten Rang drei über die 200m-Distanz.

Links zum Thema: