Medisports Network

(18.05.2015) Wieder einmal machte die „Iron Lady“ am zurückliegenden Wochenende ihrem Spitznamen alle Ehre: Insgesamt sechsmal war Katinka Hosszu beim Pro Swim in Charlotte siegreich.


Am Sonntagabend gewann Katinka Hosszu in neuer Jahresweltbestzeit und neuem US Open Rekord die 200m Lagen in 2:08,66 Minuten und die 200m Rücken in 2:07,79 Minuten. Auch eine Top-Zeit konnte Ryan Lochte über die 200m Lagen in 1:57,20 Minuten erreichen, er steht nun an dritter Stelle der aktuellen Weltrangliste.

Nur 20 Minuten nach diesem Rennen wurde er noch Dritter über die 200m Rücken hinter Arkady Vyatchanin (1:56,31) und dem Olympiasieger über diese Strecke von London Tyler Clary (1:58,43). Lochte sagte am Ende der Veranstaltung, dass er insgesamt sieben Strecken in drei Tagen geschwommen wäre und dies so schnell nicht noch mal wiederholen könnte.

Fest in amerikanischer Hand waren die 100m Freistil mit Siegen von Nathan Adrian in 48,85 Sekunden und Natalie Coughlin in 54,24 Sekunden. Adrian war mit seiner Zeit unter 49 Sekunden zufrieden – auch wenn diese Zeit für den amtierenden Olympiasieger gerade mal den 24. Platz in der Weltrangliste bedeutet.

Michael Phelps war sich nicht zu schade, über die 200m Lagen und die 100m Freistil in den B-Endläufen anzutreten, dort wurde er Neunter über die Lagenstrecke in 2:00,25 Minuten und Elfter über die 100m Freistil in 49,96 Sekunden.

Weitere Sieger in Charlotte:

1500m Freistil Connor Jaeger in 14:58,13 Minuten (3. Platz der Weltrangliste)
800m Freistil Lotte Friis (Dänemark, startet für den North Baltimore Aquatic Club) in 8:25,07 Minuten
50m Brust Damen Alia Atkinson (Jamaika) in 30,54 Sekunden
50m Brust Herren Felipe Lima (Brasilien) in 27,72 Sekunden

Charlotte war der fünfte Stopp von insgesamt sechs Veranstaltungen der Arena Pro Swim Serie. Der letzte Wettkampf findet im Juni im kalifornischen Santa Clara statt. Insgesamt werden ca. 300.000 US-Dollar an Preisgeldern ausgeschüttet, 1.000 USD für den ersten Platz, 600 USD für den zweiten und 200 USD für den dritten Platz.

Außerdem erhalten die Schwimmer Punkte und die Gesamtsieger noch einen Extra Bonus von 10.000 amerikanischen Dollar. Das aktuelle Leaderboard war zu Redaktionsschluss noch nicht aktualisiert, vor dem Wettkampf in Charlotte führten Conor Dywer und Elizabeth Beisel – dies dürfte sich jedoch nach den Ergebnissen bei diesem Pro Swim geändert haben.

Die Ergebnisse sind unter diesem Link zu finden: