Medisports Network

(07.01.2015) Das vorolympische Jahr hat begonnen und wir sind gespannt darauf, was die deutschen und internationalen Schwimmstars 2015 so drauf haben werden. Monat für Monat werfen wir einen Blick auf die anstehenden Highlights des Schwimmsports.

Im Mai greifen die US-Stars erneut an, zudem wird in Süd- und Norddeutschland schnell geschwommen und in Norwegen messen sich Top-Athleten in Gedenken an den verstorbenen Alexander Dale Oen.

14. - 17. Mai: US Grand Prix in Charlotte

Im Mai steht ein weiteres Meeting der US Grad Prix Serie auf dem Plan. Diesmal treffen sich die US-Stars beim Wettkampf in Charlotte. Seit dem vergangenen Jahr trainiert hier Olympiasieger Ryan Lochte an der Seite weiterer US-Asse wie Tyler Clary und Cullen Jones.

10. - 17. Mai: Nord-, West- und Süddeutsche Meisterschaften

Mitte Mai wird auf dem zweithöchsten Meisterschaftslevel in Deutschland um die Medaillen geschwommen. Vom 15. bis 17. Mai greifen die Athleten in Magdeburg bei den Norddeutschen Meisterschaften an. Parallel dazu geht es am 16. und 17. Mai bei den Süddeutschen Meisterschaften in Regensburg rund. Hinzu kommen die Westdeutschen Meisterschaften, die in der Woche zuvor am 10. und 11. Mai in Warendorf stattfinden. Neben vielversprechenden Nachwuchsschwimmern sind bei diesen Wettkämpfen meist auch einige Top-Athleten des DSV mit am Start.

22. - 25. Mai: Japan Open in Tokio

Die traditionellen Japan Open sind für die Athleten aus dem Land der aufgehenden Sonne so etwas wie die zweiten nationalen Meisterschaften. Daher sind auch hier nahezu alle Top-Schwimmer Japans am Start. In den vergangenen Jahren wurden stets Spitzenleistungen am Fließband und auch die eine oder andere Weltjahresbestzeit abgeliefert.

29. - 31. Mai: Bergen Swim Festival in Gedenken an Alexander Dale Oen

Vom 29. bis 31. Mai findet auch in diesem Jahr das Bergen Swim Festival in Norwegen statt. Es ist einer der hochkarätigsten Wettkämpfe Skandinaviens. Auch vor dem Hintergrund des überraschenden Todes von Norwegens Top-Schwimmer Alexander Dale Oen im April 2012 blickt die internationale Schwimmerszene im Mai stets nach Bergen. Bereits in den vergangenen Jahren trug das Meeting den Beinamen „Alexander Dale Oen Memorial“.