Medisports Network

(14.09.2018) Zweiter Tag bei zweiten Meeting der Weltcup-Serie 2018 und zwei Schwimmerinnen konnten jeweils zwei Siege einfahren. Die Weltcup-Gesamtführende Sarah Sjöström sprintete beim Meeting in Doha heute über die 50m Schmetterling in 25,22 Sekunden zum Sieg und gewann auch die 200m Freistil in starken 1:56,32 Minuten.

Katinka Hosszu durfte sich ebenfalls zweimal über Gold freuen. Die Ungarin entschied die 100m Rücken in 59,63 Sekunden für sich. Über die 400m Lagen war sie in 4:39,57 Minuten nicht zu schlagen. Gerade einmal vier Athletinnen waren über diese Strecke gemeldet.

Bei den Herren musste der Weltcup-Führende Vladimir Morozov zwei Niederlagen einstecken. Über die 100m Freistil war der US-Amerikaner Blake Pieroni in 48,11 Sekunden klar schneller als Morozov (48,43) und stellte damit zudem einen neuen Welcup-Rekord auf. Zuvor hatte auch Pieronis Teamkollege Michael Andrew  schneller als Morozov angeschlagen. Er gewann die 50m Rücken in 24,49 Sekunden mit drei Zehnteln Vorsprung auf den Russen. 

In den weiteren Finals nutzte Maksym Shemberev aus Aserbaidschan die Abwesenheit von Chad le Clos und gewann die 200m Schmetterling in 1:58,45 Minuten. Auch Yuliya Efimova (100m Brust - 1:06,27), Mitch Larkin (200m Lagen - 1:59,14), Felipe Lima (50m Brust - 26,84) und Marcos Gil Corbacho (1500m Freistil - 15:28,19) durften heute ganz oben auf dem Podest stehen.