Medisports Network

(11.09.2018) Sarah Sjöström macht bei der Weltcup-Serie 2018 dort weiter, wo sie 2017 aufgehört hat: An der Spitze der Gesamtwertung. Beim Auftaktmeeting der Serie eroberte sich die Schwedin den ersten Platz des Rankings.

Dank ihrer Siege beim Stop in Kasan und der starken Zeit von 23,83 Sekunden, mit der sie Zusatzpunkte für die punktbeste Leistung des Wettkampfes sammeln konnte, hat Sjöström bereits 60 Zähler auf dem Konto und liegt damit klar vor der Russin Yulia Efimova.

Bei den Herren konnte Lokalmatador Vladimir Morozov auf Platz eins der Gesamtwertung einsteigen. Er reist mit 54 Punkten im Gepäck weiter zum nächsten Meeting nach Doha.

Die Schwimmer erhalten bei der Weltcupserie für Siege über Einzelstrecken 12 Punkte. Für Platz zwei und drei gibt es 9 bzw. 6 Punkte. Die Athleten können dabei zwar über so viele Strecken starten, wie sie wollen. Es fließen aber nur die drei besten Ergebnisse in die Gesamtwertung ein.

Neben den Podestplätze werden auch die laut FINA-Punktetabelle punktbesten Leistungen des jeweiligen Meetings mit Zählern für die Gesamtwertung bedacht. Hierbei gibt es 24, 18 sowie 12 Punkte für die drei stärksten Einzelleistungen des Wettkampfes.

Die Top 5 der Weltcup-Gesamtwertung nach dem Meeting in Kasan:

Herren:
1. Vladimir Morozov - RUS - 54
2. Anton Chupkov - RUS - 48
3. Michael Andrew - USA - 42
4. Mitch Larkin - AUS - 36
5. Chad le Clos - RSA - 30

Damen:
1. Sarah Sjöström - SWE - 60
2. Yulia Efimova - RUS - 42
3. Katinka Hosszu - HUN - 36
3. Kira Toussaint - NED - 36
5. Zsuzsanna Jakabos - HUN - 27