Medisports Network

(15.08.2018) Zweiter Tag, dritte Goldmedaille für die deutschen Schwimmer bei den Europameisterschaften der paralympischen Schwimmer in Dublin: Elena Krawzow vom Berliner Schwimmteam darf sich auf ihrer Paradedisziplin 100m Brust über die Goldmedaille freuen und hat damit ihren EM-Titel von 2016 verteidigt. 

Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit Karolina Pelendritou (Zypern) setzte Krawzow zu einem starken Schlussspurt an und schwamm in 1:16,44 Minuten zu Gold über 100 Meter Brust (Startklasse SB12) – damit blieb sie nur gut drei Zehntel über dem Weltrekord. „Nach einer schwierigen Zeit bin ich wirklich sehr zufrieden. Ich bin endlich wieder auf dem Stand von vor zwei Jahren, jetzt kann es nur noch bergauf gehen“, freut sich die frischgebackene Europameisterin.

Für die erste Medaille des zweiten Wettkampftages hatte Verena Schott gesorgt. Die 29-Jährige vom BPRSV Cottbus gewann in 3:05,39 Minuten Bronze über 200m Lagen in der Startklasse SM6 und stellte damit einen neuen Deutschen Rekord auf. Eine weitere nationale Bestmarke kam von ihrer Trainingskollegin Gina Böttcher. Die 17-Jährige vom SC Potsdam bewältigte die 50m Freistil in 45,72 Sekunden und holte damit Silber in ihrer Startklasse S4.

Kurz zuvor jubelten die beiden 16-jährigen Johannes Weinberg und Taliso Engel jeweils über Bronze. Der Oberstdorfer Weinberg schlug über 100m Brust in der Klasse der blinden Schwimmer (SB11) nach 1:25,06 Sekunden als Dritter an. Taliso Engel verbesserte ebenfalls über 100m Brust in der Startklasse SB13 seinen im Juni aufgestellten Deutschen Rekord auf 1:08,34 Minuten.

Das Podest knapp verpasst haben hingegen das Küken des deutschen Teams, die 15-jährige Neele Labudda (Lübeck, Hanse SV Rostock), sowie Daniel Simon (29, Darmstadt, VSG Darmstadt), die jeweils auf Platz vier landeten. Damit hat die Nationalmannschaft von Bundestrainerin Ute Schinkitz nach zwei von sieben Wettkampftagen bereits dreimal Gold, einmal Silber und viermal Bronze auf dem Medaillenkonto. Noch bis zum 19. August schwimmt in Dublin die europäische Para Schwimm-Elite um die begehrten Titel.