Medisports Network

(19.07.2018) Der erste Finalabschnitt der Deutschen Meisterschaften 2018 steht auf dem Programm. Insgesamt acht Deutsche Meister werden gesucht. Mit dabei sind unter anderem Franziska Hentke, Christian Diener oder auch Poul Zellmann. Wir berichten für euch wieder LIVE vom Beckenrand.

.

400m Freistil - männlich

Im Vorlauf ließ es Poul Zellmann in 3:51 Minuten schon recht flott angehen. Mal schauen, ob er nun im Finale nachlegen kann.

Er kann! In 3:48,35 Minuten schnappt er sich den Titel vor Marius Zobel, der in 3:49,03 Minuten einen neuen Deutschen Jahrgangsrekord bei den 19-Jährigen aufstellen konnte. Bronze sicherte sich Henning Mühlleitner in 3:53,26 Minuten.

.

400m Freistil - weiblich

Es geht direkt mit dem Finale der Damen weiter. Die B-Finals werden erst im Anschluss an alle A-Endläufe ausgetragen.

Gold sichert sich Julia Hassler aus Liechtenstein, die in 4:10,71 Minuten als Erste anschlägt. Johanna Friedrich holt in 4:12,66 Minuten Silber vor Lil Zyprian (4:13,38).

.

200m Schmetterling - männlich

Auf Bahn vier geht Titelverteidiger David Thomasberger ins Becken. 2017 startete er noch für den SV Halle, nun greift er für die SSG Leipzig an. Doch der Titel geht in 1:55,76 Minuten an Ramon Klenz der damit den Uralt-Rekord von Michael Groß knackt!

David Thomasberger holte sich in ebenfalls starken 1:56,46 Minuten die Silbermedaille. In 1:57,86 Minuten gab es Bronze für Fynn Minuth.

.

200m Schmetterling - weiblich

Franziska Hentke holt sich in 2:09,09 Minuten Gold. Silber sichert sich Alexandra Wenk in 2:11,72 Minuten vor Kathrin Demler (2:12,23)

.

50m Brust - männlich

Der Potsdamer Youngster Melvin Imoudu gewinnt die 50m Brust mit neuem Deutschen Altersklassenrekord in 27,39 Sekunden vor Fabian Schwingenschlögl (27,69) und Christian vom Lehn (27,89)

 

50m Brust - weiblich

Auch bei den Damen triumphiert eine Juniorenschwimmerin. Anna Elendt hält in einem packenden Finale in 31,47 Sekunden die Titelverteidigerin Jessica Steiger nur um vier Hundertstel hinter sich. Bronze geht an Malaika Schneider, die in 31,57 Sekunden ebenfalls nur einen Hauch langsamer ist.

.

100m Rücken - männlich

In 54,60 Sekunden gewinnt Christian Diener vor Ole Braunschweig (54,79) und dem Ägypter Mohamed Samy, der in 55,50 Sekunden dem Münchner Andreas Wiesner die Medaille um drei Hundertstel wegschnappt.

.

100m Rücken - weiblich

Das letzte A-Finale des Tages gewinnt Laura Riedemann in 1:00,60 Minuten vor Jenny Mensing (1:00,82). Bronze geht an Barbara Schaal in 1:01,65 Minuten.

.

B-FINALS

Zum Abschluss stehen die B-Finals auf dem Programm. Die schnellsten Zeiten kommen hier von:

- Raphael Stacchiotti - 400m Freistil - 3:58,11
- Giulia Goerigk - 400m Freistil - 4:21,12
- Björn Kammann - 200m Schmetterling - 2:03,08
- Rosalie Kleyboldt - 200m Schmetterling - 2:16,83
- Wietse Waninge - 50m Brust - 28,32
- Marlene Hüther - 50m Brust - 32,29
- Michael Schäffner - 100m Rücken - 55,98
- Lena Riedemann - 100m Rücken - 1:03,43

.

Die wichtigsten Links zur Schwimm-DM 2018