Medisports Network

(18.06.2018) Mit starken Leistungen ist am Sonntag die Mare Nostrum Tour 2018 zu Ende gegangen. Beim Meeting in Monaco konnte nicht nur Andrii Govorov glänzen, der über die 50m Schmetterling einen neuen Textil-Weltrekord aufstellte. (siehe auch: Govorov legt nach: Nur 0,1 Sekunden fehlen zum Weltrekord)

Auch der Japaner Yasuhiro Koseki sorgte für eine historische Bestmarke: Über die 100m Brust unterbot er in 58,78 Sekunden den japanischen Rekord, der von keinem geringeren als dem vierfachen Olympiasieger Kosuke Kitajima gehalten wurde, um zwölf Hundertstelsekunden. Kitajima hatte diesen im April 2012 auf dem Weg zu den Olympischen Spielen in London aufgestellt.

Für Koseki war die Rekordjagd damit noch nicht beendet. Im Rahmen des KO-Finals über die 50m Brust setzte er in 26,94 Sekunden eine weitere japanische Bestmarke. Als erster Schwimmer seines Landes unterbot er damit die 27er Marke. Auch den bisherigen Rekord hatte er in 27,12 Sekunden gehalten.