Medisports Network

(12.06.2018) Nachdem sich die Spitzenschwimmer bei der Mare Nostrum Tour im Anschluss an das Auftaktmeeting in Canet (Frankreich) zwei Tage Pause gönnen durften, geht die Reise ums Mittelmeer morgen weiter. Am Mittwoch und Donnerstag steht in Barcelona das zweite Meeting der Tour auf dem Plan.

Mit dabei sind erneut etliche internationale Top-Stars. Gemeldet haben so zum Beispiel Ungarns Iron Lady Katinka Hosszu, Kanadas Top-Talent Taylor Ruck, die japanische Sprinthoffnung Rikako Ikee oder auch Comeback-Schwimmerin Missy Franklin, die in Barcelona ihren zweiten Wettkampf in dieser Saison bestreiten wird.

Das deutsche Team wird in der katalanischen Metropole mit elf Athleten an den Start gehen. Im Vergleich zum Meeting in Canet stoßen der Essener Damian Wierling, die Münchnerin Alexandra Wenk sowie die Neckarsulmerin Annika Bruhn zur Mannschaft hinzu.

Erneut am Start sind auch Christian Diener, der beim Mare Nostrum Auftakt die 200m Rücken gewann, sowie Marco Koch, der erneut seine aufsteigende Form unter Beweis stellen will. In Canet hatte der Darmstädter eine persönliche Saisonbestleistung über die 200m Brust ins Becken gebracht. Am Donnerstag bekommt er es über seine Paradestrecke erneut mit echten Hochkarätern wie dem japanischen Weltrekordhalter Ippei Watanabe sowie Russlands Weltmeister Anton Chupkov und dessen Teamkollegen Kirill Prigoda zu tun.

Links zum Thema: